Wege in die Selbständigkeit – was macht nachhaltig Sinn und wie geht es? (ein Sonderblog zu meinem Workshop am 28.03.2017 um 20:00 Uhr bei der Netzwerkveranstaltung K18 – Plätze auf Anfrage)

March 17, 2017

 

Jemand mit einer Idee ist solange ein Narr, bis sich die Idee durchsetzt (frei nach Mark Twain, US-amerikanischer Schriftsteller). Das gilt auch für Ihren Weg in die Selbständigkeit, denn jeder Weg beginnt mit einer Idee. Im Jahr 1975 sagte z.B. ein gewisser Bill Gates, dass er in jedem Haushalt und auf jedem Schreibtisch einen Computer sieht – natürlich mit der entsprechenden Software von Microsoft. Manch einer hielt ihn damals für einen Narren…

 

 

 

Kurzum – Ideen können und dürfen groß sein – Ideen können die Welt verändern – vielleicht auch Ihre Idee!

 

In diesem Blog konzentriere ich mich ausschließlich auf Geschäftsideen, welche auch als solche entwickelt wurden, um Ihnen spezifisch in diesem Bereich Unterstützung zu geben!

 

Erfolgreiche Geschäftsideen können in Ihrer Entstehung sehr unterschiedlich sein, auch der Weg der Umsetzung ist meist individuell an die Idee angepasst, daher gibt es hier kein Patentrezept wie man eine erfolgreiche Idee produziert.

 

 

 

 

Schaut man sich erfolgreiche Geschäftsideen der letzten 30 Jahre an, so haben Sie aber doch alle etwas gemeinsam – einen Prozess von der Idee bis zur Umsetzung und Vermarktung – dieser Prozess ist bei allen erfolgreichen Ideen ähnlich! Diesen Prozess kann man lernen und für seine Idee anwenden.

 

Wenn Sie also eine tolle Geschäftsidee haben, von der Sie überzeugt sind, dann Schreiben Sie sie auf und visualisieren Sie Ihre Idee. Das hilft Ihnen frühzeitig mögliche Potentiale und Engpässe zu erkennen. Zudem kommen Fragen auf, die Ihnen helfen, Ihre Idee zu verfeinern und umsetzbar zu machen.

 

 

Sprechen Sie mit Menschen denen Sie vertrauen über Ihre Idee – ein anderer Blickwinkel ist manchmal hilfreich!

 

 

TIPP:

Visualisieren Sie Ihre Idee und sprechen Sie mit Menschen denen Sie vertrauen darüber – das hilft frühzeitig Potentiale und Engpässe zu erkennen!

 

 

Wenn Sie Ihre Idee visualisiert haben, dann ist es an der Zeit die einzelnen Ideenstränge zu analysieren (z.B.:  wo ist die beste Location für einen Hundesalon und warum?). Denken Sie noch einmal intensiv nach und sammeln Sie wertvolles Wissen! Lassen Sie sich bei Bedarf beraten!

 

„Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.“

Benjamin Franklin, US-amerikanischer Staatsmann

 

So ist es auch, wenn man eine Geschäftsidee zur Umsetzung bringen will – eine umfassende Analyse der Ausgangssituation zur Umsetzung der Idee war bei allen großen Geschäftsideen fester Bestandteil des Prozesses.

 

•         Machen Sie eine SWOT ANALYSE

•         Gehen Sie Porters 5 Forces Model durch

•         Analysieren Sie alle notwendigen Ressourcen (z.B.:  
          verfügbare Finanzmittel, personenbezogene Ressourcen
          usw.)

•        Suchen Sie Unterstützung, wenn Sie Unterstützung
          benötigen

 

 

 

 

 

 

 

Haben Sie das Gefühl, dass Sie ausreichend Bescheid wissen, dann übersetzen Sie Ihr Wissen in einen Businessplan – das ist Ihr Kompass durch die Gründungsphase.

 

„Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen.“

Sir Arthur Conan Doyle, britischer Schriftsteller

 

 Sie benötigen einen validen Businessplan – gerade in der Startphase ist eine Orientierungshilfe eine große Unterstützung!

 

•         Überlegen Sie Ihren Zeithorizont

•         Erstellen Sie einen Liquiditätsplan mit Reserven

•         Definieren Sie Milestones – was passiert, wenn es besser
          oder schlechter läuft als erwartet

•         Achten Sie auf die SMART Regel

•        Suchen Sie Unterstützung, wenn Sie
          Unterstützung benötigen

 

Der beste Businessplan ist nichts Wert, ohne die konsequente Umsetzung und Adaption auf die IST-Situation!

 

„Weisheit ist zu wissen, was man als nächstes tun sollte, Fähigkeit ist zu wissen, wie es geht und Tugend, es einfach zu tun.“

David Starr Jordan, US-amerikanischer Zoologe

 

 

 

•         Gehen Sie nach Ihrem Plan vor

•         Analysieren Sie die Ursache, wenn es zu einer Abweichung
           kommt oder Sie eine Modifikation vornehmen wollen oder
           müssen und fügen Sie diese Änderung in Ihrer Planung ein
           – was verändert sich dadurch?

•         Bleiben Sie fokussiert

•         Denken Sie daran, warum Sie diesen Schritt gegangen sind

•        Suchen Sie Unterstützung, wenn Sie Unterstützung
          benötigen

 

 

 

 

Detaillierte Methoden und Anwendungsfälle stelle ich im Workshop am 28.03.2017 vor!

 

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge