Wenn's drauf ankommt - Was Sie in einer Restrukturierungsphase SOFORT tun müssen - Teil 4 – Sie machen einen Plan!

October 25, 2017

Sie haben die kurz- und mittelfristige Liquiditätsplanung durchgeführt, Maßnahmen zur Kostenoptimierung und Umsatzausweitung evaluiert – jetzt ist es an der Zeit alles in eine Struktur zu bringen welches eine rasche Umsetzung inklusive Erfolgskontrolle gewährleistet.

 

Dazu ist es wichtig, dass Sie die Maßnahmen konkret ausformulieren mit einem zeitlichen Ablauf und konkreten Verantwortlichen. Maßnahmen müssen von Personen entschieden werden und von Personen umgesetzt werden – folgen Sie der S.M.A.R.T. Regel – alles muss spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch und mit einem Zeitbezug sein. 

 

Reihen Sie dann die von Ihnen identifizierten Maßnahmen in einer realistischen zeitlichen Reihenfolge mit dem Optimierungspotential.

 

Untenstehend eine Übersicht, wie so eine Maßnahmen/Potentialmatrix aussehen könnte:

 

Sie sehen nun auf einen Blick ob die von Ihnen identifizierten Maßnahmen ausreichen um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

 

TIPP:

Achtung – Maßnahmen die Sie aus Ihrer Sicht nur mit einer Wahrscheinlichkeit unter 80% realisieren können sind in der Priorität nach hinten zu reihen – In der Praxis hat sich gezeigt, dass eine externe Validierung der Möglichkeit der Umsetzung hilfreich ist, da Unternehmer dazu neigen  die Wahrscheinlichkeit der Umsetzung immer größer 80% anzusetzen.

 

Fügen Sie der Tabelle also noch eine Spalte mit Prioritäten hinzu – Priorität 1 80-100%, Priorität 2 70 – 80%, Priorität 3 – alles unter 70%. Konzentrieren Sie sich vorerst auf Priorität 1 Projekte.

 

Haben Sie die Projekte nach Potential und Priorität gereiht, dann erstellen Sie eine GuV in der Sie die Effekte im Zeitverlauf einfügen.

 

Folgende Fragen sollten Sie nun beantworten können:

 

Reichen die Maßnahmen aus um Ihre Ziele zu erfüllen? Ist im Zeitverlauf immer ausreichend Liquidität vorhanden?

 

Der Beste Plan auf dem Papier ist allerdings nichts wert, wenn er nicht konsequent umgesetzt wird und die Umsetzung nicht einer laufenden Evaluierung unterzogen wird.

 

Daher ist die konkrete Ausformulierung der Maßnahmen mit einem genauen Zeitplan wesentlich. Es ist ein geringer Aufwand im Vergleich zu dem Effekt, sollten Sie Ihre Maßnahmen nicht oder nicht zeitgerecht umsetzen können.

 

Wie erkennen Sie frühzeitig ob ihr Plan aufgeht?

 

 

 

Priorität 1 Projekte benötigen Priorität 1 an Aufmerksamkeit – Als oberster Entscheider müssen Sie manchmal auch direkt zur operativen Basis um sich über den Projektfortschritt zu vergewissern.

 

Egal ob im Multinationalen Konzern oder im Familienbetrieb – neben einem Controlling der Planungsmaßnahmen müssen sich Entscheidungsträger auch regelmäßig persönlich um den Fortschritt der Umsetzung der Maßnahmen kümmern -  das ist neben einem fachgerechten Controlling ein wesentliches Element einer erfolgreichen Planumsetzung.

 

Dennoch kann es vorkommen dass eine geplante Maßnahme im Zeitverlauf nicht umsetzbar ist. Hier ist die frühzeitige Erkennung über ein Maßnahmencontrolling wesentlich. Zudem ist kreatives Potential gefragt. Sollte eine Maßnahme trotz guter Planung nicht umsetzbar sein, muss zeitnah eine Ersatzmaßnahme entwickelt werden um das Gesamtergebnis zu erreichen.

 

Die Unternehmenssituation muss einmal statisch in einen Plan gegossen werden um dann dynamisch auf die Anforderungen der Umwelt reagieren zu können – der Plan ist sozusagen eine Startrampe bzw. eine Benchmark von der man die weitere Entwicklung als Referenz beurteilen kann.

 

In meiner langjährigen Berufslaufbahn habe ich viele Unternehmen bei Restrukturierungsphasen unterstützt – dabei habe ich folgendes festgestellt:

 

Eine strukturierte Vorgehensweise ermöglicht es in schwierigen Situationen rasch Entscheidungsgrundlagen zu schaffen und Potentiale schnell zu realisieren.

 

Daher empfehle ich Unternehmen in Restrukturierungsphasen die Umsetzung der Prozesse wie in Blog 1 – 4 beschrieben.

 

Bei Fragen oder Bedarf zur Unterstützung können Sie sich auf das Team von MAGA Consulting verlassen. Vereinbaren Sie Ihr unverbindliches Erstgespräch noch heute – Ihr Erfolg ist unser Anspruch!

 

Wir freuen uns auch auf Ihr Feedback zu Blog 1 - 4, und Sie können unter info@maga-consulting.at gerne Fragestellungen einbringen welche Sie sich für die nächsten Beiträge wünschen.

 

IHR MAGA Consulting Team!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge